Aussicht auf die Ausstellung »Zoologie in Bildern«, Abb. 1: Foto © Felix Sattler/HU Berlin 2019, Wandtafeln aus der Zoologischen Lehrsammlung der Humboldt-Universität zu Berlin
zoom_in
Aussicht auf die Ausstellung »Zoologie in Bildern«, Abb. 1: Foto © Felix Sattler/HU Berlin 2019, Wandtafeln aus der Zoologischen Lehrsammlung der Humboldt-Universität zu Berlin
Aussicht auf die Ausstellung »Zoologie in Bildern«, Abb.: Foto © Felix Sattler/HU Berlin 2019, Wandtafeln aus der Zoologischen Lehrsammlung der Humboldt-Universität zu Berlin
Ort
Tieranatomisches Theater
Philippstraße 13, Campus Nord, Haus 3, 10115 Be...

Zoologie in Bildern im Tieranatomischen Theater zeigt aufwändig illustrierte zoologische Wandtafeln aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Das Aquarell einer Taube lässt tief unter die Haut blicken, Felle von Beuteltieren sträuben sich im rauen Strich einer Kohlezeichnung. Die äußere Gestalt und Anatomie der Tierwelt wird mal in sanftem Pastell, mal in kontrastreichen Farben künstlerisch und wissenschaftlich präzise in Szene gesetzt. Seit Mitte des 19. Jahrhunderts in Schulen und Universitäten in der Lehre eingesetzt und heute begehrte Sammlerstücke, offenbart sich in den Wandtafeln der biologische sowie künstlerische Blick auf die tierische Anatomie und Morphologie im Spiegel der jeweiligen Zeit. In enger Zusammenarbeit von Forscher_innen und Graphiker_innen gestaltet, bilden sie eine Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Kunst.

In mehreren Kapiteln beleuchtet die Ausstellung unterschiedliche wissenschaftliche Perspektiven auf Tierkörper. Eine Einführung zu den unterschiedlichen Darstellungsformen und Verwendungszwecken in der Lehre macht den Anfang. Künstlerische Techniken wie Lithographie, Tusche- oder Stiftzeichnung korrespondieren mit der Darstellung etwa von anatomischen, physiologischen oder ökologischen Merkmalen. Ein weiterer Ausstellungsteil präsentiert die kunstvollsten Wandtafeln aus zwei Jahrhunderten und führt zugleich vor Augen, wie sich die Art der Darstellung zoologischen Wissens von einer naturalistischen, detaillierten hin zu einer rational-schematischen Gestaltung gewandelt hat. Unter anderem werden dabei auch Wandtafeln aus der Humboldt-Universität in Ost-Berlin und der Freien Universität in West-Berlin gegenübergestellt. 

Führungen
Führungen werden in deutscher (19:30, 21:30) und englischer Sprache (20:30, 22:30) angeboten, Dauer ca. 30 Minuten. 

Geeignet für alle Altersgruppen, barrierefrei und über Aufzug zugänglich

Treffpunkt im Eingangsbereich des Tieranatomischen Theaters

Um Anmeldung wird gebeten via E-Mail: welcome@tieranatomisches-theater.de.

Tickets
Mit einem Ticket für die Lange Nacht der Wissenschaften ist die Teilnahme an einer Führung kostenlos.

Tickets an der Abendkasse

Erwachsene, ohne Ermäßigung: 14 Euro

Ermäßigtes Ticket: 9 Euro

Gruppentickets und weitere Informationen auf der Website der Langen Nacht der Wissenschaften unter: www.langenachtderwissenschaften.de.

Die Ausstellung wurde kuratiert von Prof. Dr. Gerhard Scholtz, Professor für Vergleichende Zoologie am Institut für Biologie der Humboldt-Universität.
Mit Dank an Ines Drescher und Kristin Jütz
Mit freundlicher Unterstützung durch den Fördererkreis der naturwissenschaftlichen Museen Berlins

Gefördert durch

Mit Dank an Ines Drescher und Kristin Jütz

Institut für Biologie

Mit freundlicher Unterstützung durch den Fördererkreis der naturwissenschaftlichen Museen Berlins

Fördererkreis der naturwissenschaftlichen Museen Berlins




Zoologie in Bildern – Die Wandtafeln der Zoologischen Lehrsammlung

31.05.2019 - 14:00 Uhr bis
05.10.2019 - 18:00 Uhr
Ort
Tieranatomisches Theater
Philippstraße 13, Campus Nord, Haus 3, 10115 Be...
arrow_forward