Sebastian Klotz

Sebastian Klotz

Funktionen:
Hermann von Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik
Sammlungsleiter Lautarchiv, Zentrumsrat Professuren
Rollen:
Hermann von Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik
Schwerpunkt:

Prof Dr. Sebastian KlotzJahrgang 1963, (Dr. phil., Humboldt-Universität zu Berlin 1992; Habilitation ebd., 2003) leitet den neu begründeten Lehrstuhl Transkulturelle Musikwissenschaft und historische Anthroplogie der Musik seit Oktober 2015.

Nach der Nominierung als British Council Study Fellow an der University of Cambridge und als IREX Fellow an der University of California in Berkeley war er Mitarbeiter am Deutschen Historischen Institut in Rom. Von 1995 bis 2001 war er Assistent am Vorgänger-Lehrstuhl von Prof. Dr. Christian Kaden (Musiksoziologie/Sozialgeschichte der Musik). 2001 war er Bosch Fellow and Visiting Professor of Music an der University of Chicago. Die Erstberufung erfolgte 2004 als Professor für Systematische Musikwissenschaft an die Universität Leipzig. 

Sebastian Klotz hat Publikationen zu einem breiten Spektrum musikwissenschaftlicher Themen, vor allem aber auch zu medien- und kulturwissenschaftlichen sowie transkulturellen und wissenschafts­geschicht­lichen Zusammenhängen vorgelegt, u.a. Herausgeber von: Vom tönenden Wirbel menschlichen Tuns: Erich M. von Hornbostel als Gestaltpsychologe, Archivar und Musikwissenschaftler (1998). Er verfügt über Erfahrungen in der Politik-Beratung (Europäisches Kulturerbe-Siegel) und Ko-Herausgeber des Strategie-Papiers der European Science Foundation zur Musikwissenschaft mit dem Titel Musicology (Re-)Mapped (Strasbourg 2012).

arrow_forward