HZK - Haus 3: Rückseite

Stellenausschreibung – HZK – Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) – E 13 TV-L HU

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) – E 13 TV-L HU

Kennziffer
DR/048/22

Kategorie(n)
Wissenschaftliches Personal

Anzahl der Stellen
1

Einsatzort
Zentralinstitut (ZI) Hermann von Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik (HZK)

Bewerbung bis
28.06.22

Text
Am Lehr- und Forschungsbereich von Herrn Prof. Dr. Daniel Tyradellis, Stiftungs-Professur Humboldt Forum für Theorie und Praxis des interdisziplinären Kuratierens, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine bis zum 31.12.2025 befristete Stelle als Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) – E 13 TV-L HU zu besetzen.

Der neu geschaffene Bereich verbindet wissenschaftliche Theoriebildung und kuratorische Praxis auf innovative Weise. Kuratieren wird verstanden als eine inter- und transdisziplinäre Kulturtechnik, die Wissensvermittlung als eigene Art angewandter Forschung begreift. Hierzu wird ein eigener Studiengang etabliert, der am Hermann von Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik der Humboldt-Universität zu Berlin angesiedelt ist und dauerhaft sowohl mit Akteuren der Humboldt-Universität sowie des Humboldt Forums kooperiert.

Der wissenschaftliche Mitarbeiter/die wissenschaftliche Mitarbeiterin ist beteiligt mit und an der Ausarbeitung der Theorie und Praxis des interdisziplinären Kuratierens in Forschung und Lehre. Insbesondere unterstützt er/sie die Professur beim Aufbau und der Konturierung des neuen Studiengangs am Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik.

Aufgabengebiet

  • wiss. Dienstleistungen in der Forschung und Lehre im Themenfeld des Lehr- und Forschungsbereichs
  • Vortrags- und Publikationstätigkeiten
  • internationaler Austausch der Forschungsinhalte
  • Mitwirkung am Aufbau des Studiengangs
  • Mitarbeit an der universitären Selbstverwaltung
  • Beteiligung an Arbeitskreisen des Lehrstuhls, des Helmholtz-Zentrums für Kulturtechnik und ggfs. des Humboldt Forums
  • Mitwirkung an Drittmittelanträgen

Anforderungen

  • Abgeschlossenes wiss. Studium in einem geistes- und/oder kulturwissenschaftlichem Fach (Philosophie, Ethnologie, Pädagogik, Literatur-, Medien- oder Kulturwissenschaften, Soziologie, Kunstgeschichte u.a.), vorzugsweise mit einem Schwerpunkt auf Wissens- und Wissenschaftsgeschichte.
  • Promotion, vorzugsweise zu einem Themenfeld im Grenzgebiet zwischen Forschung und Vermittlung
  • Erfahrung in kuratorischen Projekten (Museen, Theater, Film, Radio, Internet, Performances)
  • Nachweisbares Interesse (Publikationen, Veranstaltungen) an Vermittlungsaktivitäten
  • Kenntnis der aktuellen Forschungslandschaft im Bereich der Museologie
  • Internationale Erfahrungen und Kontakte im Forschungsbereich
  • Lehrerfahrung
  • Soziale Kompetenz in der Teamarbeit und im Umgang mit Studierenden
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Bewerbung an
Bewerbungen (mit Anschreiben, Lebenslauf, relevanten Zeugnissen) richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer an die Humboldt-Universität zu Berlin, Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik, Prof. Dr. Daniel Tyradellis, Unter den Linden 6, 10099 Berlin oder bevorzugt per E-Mail in einer PDF-Datei an hzk.bewerbungen@hu-berlin.de.

Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Da wir Ihre Unterlagen nicht zurücksenden, bitten wir Sie, Ihrer Bewerbung nur Kopien beizulegen.

Datenschutzrechtliche Hinweise zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Ausschreibungs- und Auswahlverfahrens finden Sie auf der Homepage der Humboldt-Universität zu Berlin: https://hu.berlin/DSGVO.