Hermann von Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik

Zentralinstitut der Humboldt-Universität zu Berlin

CARMAH

CARMAH_logo

Das Centre for Anthropological Research on Museums and Heritage (kurz: CARMAH) hat es sich zum Ziel gesetzt, die Dynamiken von Museen, Gedenkstätten und Erinnerungsorten in der Tiefe zu verstehen und dabei die Potentiale dieser Orte für die Gegenwart zu erfassen. Dabei sind derzeitige Trends (musealer) Ausstellungspraxen für uns Anlass, methodologische wie epistemologische Fragen neu zu stellen. Nicht zuletzt möchten wir auch über adäquate Werkzeuge der Ausstellungsanalyse wie über gute Formen reflexiver Ausstellungspraxis nachdenken.
Zentrale Forschungsschwerpunkte für uns sind Themen rund um Diversität und Differenz,
Citizenship und Wissensformen bzw. Wissensvermittlung sowie Medienkultur und Materielle Kultur. All diese Bereiche schließen Fragen nach sozialer Anerkennung, Zuhörerschaft, Sammlungen, kulturellem Besitz, Machtbeziehungen, Kommunikation und öffentlicher Kultur ein.
CARMAH wurde 2015 von Sharon Macdonald im Rahmen ihrer Alexander-von-Humboldt-Professur gegründet. Es beherbergt viele Forscher und Forschungsprojekte, die von verschiedenen Organisationen finanziert werden.

Aktuelle Informationen zu öffentlichen Veranstaltungen sowie Lehrveranstaltungen sind auf der CARMAH-Website zu finden. Hier finden sich auch alle Informationen zu Publikationen sowie derzeitigen und vergangenen Dissertationsarbeiten im Bereich Museum und Heritage sowie zu assoziierten Forschungsprojekten und Mitgliedern.

Gefördert durch:


Institut_Europ_Ethnologie_logo

MFNB-Logo

spk_logo

AvH-Logo