Hermann von Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik

Zentralinstitut der Humboldt-Universität zu Berlin

Katja Müller-Helle

Katja_Müller-Helle_DTB
Foto ©Teresa Marenzi / Daniel Bachler

Leitung „Das Technische Bild“
Telefon: 030 2093-66218
E-Mail: katja.mueller-helle@hu-berlin.de

Katja Müller-Helle ist Leiterin der Forschungsstelle „Das Technische Bild“ am Institut für Kunst- und Bildgeschichte und am Hermann von Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik. Sie war von 2013 bis 2019 Postdoktorandin in der Kollegforschergruppe „BildEvidenz. Geschichte und Ästhetik“ an der Freien Universität Berlin. 2014-2015 und 2018 war Katja Müller-Helle Fellow der Volkswagenstiftung am Getty Research Institute in Los Angeles. Sie ist Mit-Herausgeberin der „Bildwelten des Wissens. Jahrbuch für Bildkritik“. Ihre Forschungsschwerpunkte sind die Geschichte und Theorie der Fotografie, technische Bilder, digitale Bildzensur und die die Historiografie bildlicher Evidenzerzeugung.

Publikationen (Auswahl):
Das Sichtbare und das Sagbare. Evidenz zwischen Text und Bild in Roland Barthes‘ „Mythen des Alltags“, Göttingen: Wallstein Verlag 2020 (herausgegeben mit Peter Geimer); The Legacy of Transgressive Objects, Berlin: August Verlag 2018; Zeitspeicher der Fotografie. Zukunftsbilder 1860–1913, Paderborn: Fink 2017; „The Past Future of Futurist Movement Photography”, in: The Getty Research Journal, no 7, 2015: 109-23; „Stumme Zeugen. Fotografische Bildevidenz am Rand der Wahrscheinlichkeit”, in: Zeitschrift für Medienwissenschaft, no 11, 2/2014: 37-48; Blitzlicht. Berlin/Zürich: diaphanes, 2012 (herausgegeben mit Florian Sprenger).

Für mehr Informationen: https://www.kunstgeschichte.hu-berlin.de/personen/wissenschaftliche-mitarbeiterinnen/katja-mueller-helle/

Sitz: Georgenstr. 47, Raum 3.36