Colonfigur eines deutschen Offiziers in Paradeuniform, Deutsches Historisches Museum, Berlin / S. Ahlers.
zoom_in
Colonfigur eines deutschen Offiziers in Paradeuniform, Deutsches Historisches Museum, Berlin / S. Ahlers.
Colonfigur eines deutschen Offiziers in Paradeuniform, Deutsches Historisches Museum, Berlin / S. Ahlers.
Event (abgeschlossen)
Ort
Tieranatomisches Theater der Humboldt-Universität zu Berlin
Campus Nord, Eingang über Luisenstr. 55/56 Haus...

Round Table Talk* mit Prof. Dr. Sharon Macdonald, Kulturanthropologin und Museumswissenschaftlerin, Dr. John-Paul Sumner, Kurator und Fellow am Museum für Islamische Kunst, Emine Demir, Friedens- und Konfliktforscherin, Abdou-Rahime Diallo, Politikberater.

Moderation: Dr. Ingmar Lähnemann.

23. März 2017, 18.30 bis 21.00 Uhr
Tieranatomisches Theater der Humboldt-Universität zu Berlin (Campus Nord, Eingang über Luisenstr. 55/56 Haus 3, 10115 Berlin)

Kulturelle Entwicklungen gehen oft aus Kontroversen hervor und Museen erzählen davon: Meist abstrakt oder anhand von Objekten, die zurückliegende Auseinandersetzungen illustrieren. Seltener erfährt man im Museum etwas über aktuelle Konfliktfelder. Das Erleben von Gegensätzen
zwischen Arm und Reich, familiäre, institutionelle, ethnische oder andere Konflikte führen idealerweise dazu, Ansichten zu überdenken und neu zu verhandeln. Wie können Museen auf human clashes reagieren? Konfliktzonen im Museum und das Museum als Konfliktzone sind Thema
dieser Abendveranstaltung.

Die Referent_innen diskutieren über Darstellungs- und Ausstellungsformen, die aktuelle gesellschaftlich-kulturelle Reibungspunkte reflektieren und vermitteln.

Die Kulturstiftung des Bundes bittet anschließend zu einem kleinen Empfang.

*Die Diskussion findet in englischer Sprache statt.

Anmeldung: Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.
Wir bitten jedoch bis zum 20. März 2017 um Anmeldung unter: www.fellow-me.de/anmeldung.
Diese finale Veranstaltung findet im Rahmen von FELLOW ME!, der mobilen Akademie im Programm Fellowship Internationales Museum der Kulturstiftung des Bundes, statt.
www.fellow-me.de


Das Tieranatomische Theater – Raum für forschende Ausstellungspraxis wird mit dem Projekt „Thronfolger. Replikenwissen“ im Programm Fellowship Internationales Museum der Kulturstiftung des Bundes gefördert. „Thronfolger. Replikenwissen“ wird von Dr. Anna Simandiraki-Grimshaw und Felix Sattler geleitet. Die Ausstellung wird vom 1. September 2017 bis 31. März 2018 im Tieranatomischen Theater gezeigt und setzt sich auf experimentelle Weise mit den vielfältigen Sammlungs- und Objektgeschichten von Repliken aus der ägäischen Bronzezeit auseinander.




arrow_forward